Faszination Open World Games (Games-O-Rama #001)

Last updated on 5. November 2020

Faszination Open World Games (Games-O-Rama #001)
Games-O-Rama

 
Play/Pause Episode
00:00 /
Rewind 30 Seconds
1X

In der ersten regulären GAMES-O-RAMA Folge dreht sich alles um OPEN WORLD SPIELE. Bouncie und Henning sprechen in erster Linie über ihre Faszination, die das Genre auf sie ausstrahlt, ihre ersten Berührungspunkte mit diesem Phänomen und natürlich über ihre Lieblingsvertreter.

Wer eine detaillierte Doktorarbeit über OPEN WORLDS erwartet, wird aber genauso enttäuscht, wie Dutch van der Linde nach dem Raubzug in Blackwater. Wir schwingen uns auf unsere virtuellen PLÖTZE und PHOBOS und reiten durch die Mega-Maps von Hyrule und schwingen uns durch die Häuserschluchten von Manhattan.

Dennoch enthüllen wir ein paar Spielmechaniken, wie verschiedene Studios diese umsetzen, ob diese Faszination schon damals bei CIVILIZATION angefangen hat und was das digitale Sammeln von Federn oder Kräutern mit dem analogen Sammeln von Comics gemeinsam hat.

Es geht uns um die große Sogkraft, die ein Eintauchen in eine OPEN WORLD mit sich bringt,… und wer weiß, vielleicht looten wir dabei die eine oder andere Quest, die euch an eure eigene Reise durch das Genre erinnert.

Also, klettert mit uns auf diverse Synchronisationspunkte
Viel Spaß


Den von Henning erwähnten Text zu den unterschiedlichen Spielertypen findet ihr hier.



2 Kommentare

  1. Lorenz
    28. November 2020
    Antworten

    Also nach kurzer Recherche, weil ich in keinen der vier Typen reinfalle, habe ich dann gesehen, dass es auch noch eine zweite Studie neben der von Bartle gibt und zwar von Yee und da bin ich recht eindeutig drin und zwar in “Mastery”. Ich spiele auch fast nur JRPGs mit einem rundenbasierten Kampf oder Strategiespiele und versuche das System zu verstehen und dann so zu spielen, dass ich coole One-Hits schaffe oder möglichst wenige Runden benötige.

    Open World Spiele spiele ich gar nicht mehr. Haben auf mich überhaupt keinen Reiz.

  2. HenningM
    28. November 2020
    Antworten

    Hallo Lorenz!
    Danke für den Kommentar. Cool, wenn unsere Open World durch deinen Input eine zusätzliche Landschaft aufmacht. “Mastery” … Auch ein spannender Aspekt, den ich beim Spielen von AC: Odyssey auch öfter verspürt habe, z.B. wenn ich durch diverse Quest eine Festung zweimal einnehmen musste,… da will ich beim zweiten Mal natürlich schneller und effektiver durch.
    Und wie schön, dass Du trotz des fehlenden Reizes für das Genre dennoch diesen Podcast gehört hast, oder hast Du nach der Einteilung in die verschiedenen Spieletypen abgebrochen? 🙂
    Wir wünschen Dir viel Spass beim Zocken, Gamen, Daddlen und MASTERN… und hoffen, du hörst immer mal wieder rein bei uns.
    LG Henning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.